Klassische Schuhformen


Englische Schuhe sind jedem ein Begriff, der sich mit klassischen Herrenschuhen beschäftigt.
Es sind englische Schuhformen, die den Schuhen Namen wie Oxford, Derby, Brogue oder Monk geben.
Um die unterschiedlichen Schuhmodelle zu beschreiben, unterscheidet man in Kategorien wie Stiefel, Halbschuhe, Pumps usw.
Halbschuhe für Herren werden eingeteilt in Schnürschuhe, Slipper (ohne Schnürung) und Schnallenschuhe (Monks). Schnürschuhe unterteilen sich in Derby (offene Schnürung) und Oxford Schuhe, ein seit 1880 weit verbreiteter Herrenhalbschuh mit geschlossener Schnürung.
Der Begriff "Brogue" stammt ursprünglich aus Irland und Schottland ("brog"). Er weist auf Lochverzierungen im Schuh hin, die in früheren Zeiten vor allem dazu dienten, den Schuh durch die Löcher besser trocknen zu lassen. Heute sind die Ornamente Stilmittel, die zusätzlich aufgesetzt werden.

Full Brogue

Der Full Brogue hat ein geschwungenes Lochmuster und wird häufig auch als Budapester bezeichnet. Typisch sind die Flügelkappe und die aufgesetzte Fersenkappe, die an den Kanten verziert sind. Dieser Schuh eignet sich für Anzug wie Jeans, sollte jedoch auch in schwarz nicht nach 5 Uhr abends getragen werden.

Semi Brogue

Der Semi Brogue unterscheidet sich vom Full Brogue durch eine weniger ausgeprägte Lochung und die geradlinige Vorderkappe. Er ist die zurückhaltendere, elegante Version des Full Brogue. Er kann auch zum sportlichen Sakko getragen werden.

Monk

Ein eleganter Schnallenschuh, dessen Verschluss seitlich über dem Blatt liegt. Sein Namen stammt tatsächlich von Mönchen (engl. monk), deren Schuhe einen Riemenverschluss hatten. Getragen wird der Schuh zu eher schmal geschnittenen Hosen, deren Stoff den Verschluss nicht verdeckt.

Oxford Punched

Der Oxford ist seit 1880 ein weit verbreiteter Herrenhalbschuh, der vor allem als Plain Oxford auch gut zum Smoking getragen werden kann.

Derby Schuh

Beim Derby-Schnitt liegen die beiden Seitenteile, die die Schnürung tragen, auf dem durchgehenden Vorderteil. Das macht das Anziehen einfach. Dabei gilt: je schlichter die Ausführung, desto offizieller der Anlass.